Theo Retisch

Ach liebe Freunde des schwarzen Humors, theoretisch sollte meine 50. Kolumne schon lange geschrieben sein. Doch sicher habt ihr bemerkt, dass in den vergangenen Wochen praktisch nichts passiert ist. Da geht es mir nicht anders und ich habe auch schon so eine Theorie warum es so ist.

Unsere Politiker sind in einer endlosen Zeitschleife gefangen – denn wie käme es sonnst zu den ewig gleichen Lippenbekenntnissen zu den altbekannten Problemen aus ihren Mündern, die sie natürlich – theoretisch, schon längst gelöst haben.

[slideshow_deploy id=’769′]

Doch bekanntlich ist ja alle Theorie grau, aber warum, dass so sein soll, kann mir keiner erklären.

Da stellt sich mir die Frage war Theo Retisch, der Urvater aller Theorie farbenblind? Was war er für ein Mensch? Wann hat er gelebt und wo?
Wie kam er auf die Idee zur Theorie?

Ich versuche im Netz zu recherchieren – da müsste doch theoretisch etwas über Theo Retisch zu finden sein, doch meine Suche war praktisch vergeblich.

Bei Wikipedia finde ich keine Hinweise, geschweige denn eine Biografie von Ihm. Bei Google finde ich nur einen Hinweis auf einen Menschen – der sich unter diesem Synonym bei der Chip Fotowelt versteckt.

Wer also Theo Retisch, der Urvater aller Theorie war – scheint noch eines jener praktisch – bestgehüteten Geheimnisse der Menschheit zu sein.

Unser Leben ist voller Theorien und die mit beliebtesten sind Verschwörungstheorien, ist der Urvater aller Theorie etwa einer solchen zum Opfer gefallen?

Bleibt er für die Menschheit auch in der Zukunft ein Phantom, was praktisch unser handeln bestimmt – aber nur theoretisch existiert?

Ist die Welt in der wir leben Real? Oder existiert sie theoretisch nur in unseren Vorstellungen?

Für alles haben wir Menschen so unsere Theorie …
selbst Menschen die in einer Panzerfabrik arbeiten – man glaube es kaum, wollen theoretisch, dass auf der ganzen Welt Frieden herrscht.

Praktisch hauen sich die Menschen wie zu Urzeiten immer noch die Köpfe gegenseitig ein.
Nein – nicht mehr Mann gegen Mann – nicht so primitiv wie zu Zeiten der Jäger und Sammler, sondern mit High Tech wie in einem Computer Killerspiel.

Drohnen und Raketen fliegen ferngelenkt, aus kuschelig beheizten oder gut klimatisierten Büros fern des Geschehens, von Menschen, die praktisch Krieg führen – theoretisch aber Frieden wollen.

Die Uniform bekommt weder Dreck noch Blut ab, was praktisch ist weil so Ressourcen gespart werden.

Für all diese tollen Dinge haben die Länder der EU sogar den Friedensnobelpreis erhalten, weil Sie nach den USA und Russland, diese friedensstiftenden Sachen als Heilsbringer in alle Herren und Diktatoren Länder exportieren!

Todsichere Friedensbringer Made in EU, mit besten Grüßen aus Oslo vom Friedens – Nobelpreis Komitee!

Der Frieden in der Welt so scheint es mir – scheint die theoretischste aller Theorien zu sein und ist mit Menschen – eben nur theoretisch umzusetzen.

Leider.

Die Frage wer nun Theo Retisch, der Urvater aller Theorie war – wirkt nun irgendwie blaß und belanglos.

Ich wende mich nun wieder all den Dingen zu, die ich theoretisch, praktisch längst erledigt haben wollte und verbleibe theoretisch wenn praktisch nichts dazwischen kommt – bis zum nächsten mal euer Franz Zehnbier

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, II.Staffel, Woche mit Zehnbier! abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar