Die Woche mit Zehnbier 01.KW 2011Rückblick, Gegenwart und Zukunft aus hängenden Mundwinkeln!

Die Woche mit Zehnbier …. 01.KW 2011[podcast]http://naitpage.de/new/media/2011-07-17_franz_zehnbier_-__zukunft_aus_haengenden_mundwinkeln_-_lq.mp3[/podcast]

Das ist schon eine echte Herausforderung an die Menschen in unserem Lande!
Die größte Krise seit 60 Jahren – gesteht uns gemischte Gefühle. Seien wir mal ehrlich bei den Politikern die uns regieren sollte die jeder haben. Aber die Kanzlerin? Ist sie Guido zu nahe gekommen? Oder er Ihr? Und ihr Mann ist wie immer Sauer – verständlich bei dem Gesicht unserer Angie. Ja Sie spricht – „von berechtigten Sorgen“ – Ihre Worte erinnern mich stark an meine Großmutter bei der auch jedes Jahr des Krieges, was alle lebend überstanden hatten als gemeistert galt! Und im Gedenken an meine längst verstorbene Großmutter lasse ich mir den Satz unserer Kanzlerin noch einmal auf der Zunge zergehen. „Deutschland hat die Krise wie kaum ein anderes Land gemeistert.“ Das Handwerk wird immer behauptet befindet sich in der Krise, vor allem im politischen Handwerk fehlt der qualifizierte Nachwuchs. Die, die da als Nachwuchs präsentiert werden haben irgendwie etwas DSDS haftes an sich. Sie geben vor Meister ihres Faches zu sein und später stellt sich womöglich heraus, dass sie nicht einmal ausreichend Wissen aus der Hauptschule für das Leben mitgenommen haben.
Die ganze Rede unserer Kanzlerin, ist so einfach und genial und hinterlässt den Nachgeschmack als hätte es ein Hartz IV Empfänger geschrieben, der es nach erfolgreichem Deutschkurs und nachgeholtem Hauptschulabschluss an der VHS, aus der Dankbarkeit in unserem Land leben zu dürfen, für die Kanzlerin geschrieben hat. Zitat „Deutschland ist so erfolgreich, weil Sie Tag für Tag Ihre Arbeit machen. Sie sind früh morgens auf den Beinen. Sie arbeiten im Schichtdienst, an Sonn- und Feiertagen.“ – Klingt irgendwie nach Worten von jemandem der lange nichts getan hat, oder? Aber jetzt bringt sie die deutschen Tugenden ins Spiel „Fleiß und Disziplin, Ideenreichtum und Technik auf höchstem Niveau“ – ja beim Fußball in Südafrika – aber sonnst? Naja auch beim Fußball wird das alles bald kein Thema mehr sein. Dafür ist der Euro Thema Nummer eins. Zitat: „
Der Euro ist die Grundlage unseres Wohlstands.“ Also ich kann das für mich nicht nachvollziehen und Frage mich von wem die Kanzlerin da spricht? Aber weiter im Text:Wir gehen den Weg zur modernsten Energieversorgung der Welt, die Klima und Umwelt schont und bezahlbar ist.“ Da lasse ich mich doch einfach mal überraschen was Sie sich da einfallen lässt – Laufzeitverlängerung – jetzt nur für kurze Zeit! – und ein Endlager für die radioaktiven Abfälle unter Reichstag und Kanzleramt – das hätte doch was!

„Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
das alles ist Deutschland, „
Ja Leute und ich bin Franz Zehnbier und will Euch gerne 2011 Woche für Woche durch das Leben begleiten. Gemeinsam will ich mit Euch die Dinge des Weltenlaufes betrachten und kritisch hinterfragen. Natürlich werde ich damit es erträglicher ist, dass Ganze nicht nüchtern tun. Denn nur mit Zehnbier durch den Tag da seh ich Deutschland wie ichs mag!
In diesem Sinne sage ich schon einmal Prost!
In der Hoffnung, dass uns die Nüchternheit der Gegenwart auch 2011 nicht zu schnell einholt verbleibe ich bis zur nächsten Woche Euer Franz Zehnbier!

Dieser Beitrag wurde unter Woche mit Zehnbier! abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar