ThomThom-Ein Weihnachtsgedicht

Still der Regen fällt von oben , auch die Kinder drinnen Toben.
Plätzchen , Stollen, Leckereien soll es stets zur Weihnacht sein.
Fritz hat es schon aus gepackt, der andere hat abgekackt.
Alle feiern diese Zeit, ach wie das den Handel freut!

Er wünschte sich statt Obst und Kuchen die neuste Spielkonsole zum Fluchen.
Die bekommt er ach wie fein, von der Oma, so soll es sein.
Alle feiern diese Zeit, ach wie das den Handel freut!

Füllen sich geschwind die Taschen.
Mutti schnell in Supermarkt, was er so besonderes hat.
Gänsebraten, gefüllte Leiber aus dem Kühlregal den Reiter und zum Abschluss so ist es brauch haut man noch den Pudding Bauch.
Alle feiern diese Zeit, ach wie das den Handel freut!

Noch 2 Bierchen und Bouletten mit fett Geröstet soll es schmecken.
Zum Abschluss zu den Brat, der Silvester Kartoffelsalat.
Erbsensuppe Wiener Wurst und zum stillen Bier für den Durst.
Alle feiern diese Zeit, ach wie das den Handel freut!
Th.Schenk

Dieser Beitrag wurde unter 2014, Allgemein, Bildlich Gesprochen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar